REWE zieht in das Hansator

Am Hauptbahnhof Münster können Reisende und Anwohner künftig in einem REWE-Markt einkaufen. Im Erdgeschoss hat die REWE Dortmund rund 730 m² dafür im Landmarken-Projekt Hansator am Bremer Platz angemietet, hinzu kommen rund 350 m² Nebenflächen im Untergeschoss.

„Die Ansiedlung von REWE ist eine gute Nachricht für Bahnreisende wie Anwohner und bedeutet eine prima Ergänzung zu unseren Nutzungen in den oberen Geschossen“, sagt Projektleiter Christian Hehemann, der auch die Landmarken-Niederlassung in Münster leitet. Während im südlichen der drei Baukörper des Hansators ein von prizeotel betriebenes Hotel mit 195 Zimmern entsteht, bieten die beiden anderen künftig Platz für mehr als 300 Mikroapartments. Das gemeinsame Erdgeschoss verbindet alle drei Baukörper miteinander. 

„Die REWE Dortmund freut sich, an diesem Standort zukünftig einen frischeorientierten Nahversorger für alle Bahnreisenden und die Anwohner des angrenzenden Hansaviertels präsentieren zu können“, sagt Dominik Hupe, Expansionist von REWE Dortmund. „Die vom Bahnhof ausgehende hohe Passantenfrequenz sowie die große Einwohnerdichte waren die entscheidenden Faktoren, die dazu geführt haben, dass wir uns mit Bekanntwerden der Pläne vom Hansator zur Belegung des Standortes in einem auch städtebaulich äußerst attraktiven Projekt entschlossen haben.“

Das Sortiment des REWE-Markts, der im nördlichen Teil des Hansators entsteht, ist ein wichtiger Mosaikstein im multifunktionalen Konzept, mit dem die Landmarken AG am Bahnhof einen Mehrwert für die ganze Umgebung schaffen will. Die ohnehin lange Liste von Mietinteressenten für die weiteren Flächen im Erdgeschoss dürfte nun noch länger werden: „REWE hat eine große Strahlkraft“, so Christian Hehemann. Vorgesehen sind hier weitere Handelsansiedlungen sowie gastronomische Angebote.

Das Bild zeigt, wie es später einmal aussehen soll, wenn REWE in das Hansator eingezogen ist. 

Zurück